Deutsch (Deutschland)English (United Kingdom)

Metalldrücken


Hier wird eine Aluminiumronde zu einer Düse verarbeitet


... Gehäusekörper
Drückteil Thumbnail

Wir drücken Ronden bis 1800 mm Durchmesser auf modernsten Playbackmaschinen.

Das Metalldrücken ist ein Produktionsverfahren der spanlosen Blechverformung, bei dem die aufwändige und kostenintensive Herstellung von Tiefziehwerkzeugen und die entsprechenden Technologien entfallen – die Wirtschaftlichkeit steht hier außer Zweifel.

Metalldrücken ist das optimale Fertigungsverfahren für die Herstellung rotationssymetrischer Hohlkörper.

Durch diese Herstellungsmethode an modernen computergesteuerten PNC-Maschinen wird das Werkstück belastbarer und leichter. Auf nur einem Drückfutter können dank der flexiblen Rollenführung verschiedene Werkstoffe wie Eisenmetalle, Aluminium, Edelstahl, Kupfer und Messing je nach Kundenwunsch gefertigt werden.

Wir verarbeiten:
Stahlblech (verzinkt) bis 8 mm Blechstärke, Edelstähle (auch hitzebeständig), bis 6 mm Blechstärke, Aluminium bis 10 mm Blechstärke, Messing und Kupfer bis 8 mm Blechstärke, Silber, Hastelloy, Inconell und vieles mehr.